BCT-Touristik

Indien & Himalaya Königreiche

Amitabh Bachchan

Amitabh Bachchan, Big B von Bollywood, wurde am 11. Oktober 1942 in Allahabad im Staat Uttar Pradesh geboren. Geboren wurde Big B als Amitabh Harivansh Srivastav als Sohn des bekannten Dichters Harivansh Rai Bachchan und Teji Bachchan, seine Mutter war eine Sikh aus Fainsalabad, welches heute zu Pakistan gehört. Er hat einen Bruder mit dem Namen Ajitabh. Obwohl der Familienname Srivastav war, hatte sein Vater das Pseudonym Bachchan angenommen, was in der hinduistischen Umgangssprache „Kind-ähnlich“ bedeutet.

Seine Mutter war dem Theater sehr zugewandt, und hatte auch eine Rolle im Film angeboten bekommen, lehnte diese aber ab, zugunsten ihrer häuslichen Pflichten. Sie war es die einen großen Einfluss auf Amitabh hatte und somit auch auf seine Berufswahl. Nach seiner erfolgten Ausbildung zum Bachelor of Science an der Universät von Delhi, arbeitete er in Kalkutta und gab diesen dann später auf, um eine Karriere als Schauspieler zu beginnen in Bombay, dem heutigen Mumbai.

Seine Karriere

Seine Karriere startete nicht so, wie er es sich erhofft hatte, denn seine Haut war nicht hell genug, so wie es die Filmemacher bevorzugten. Doch dann engagierten sie ihn doch, und zwar aufgrund seiner tiefen Baritonstimme, die für Erzählungen und Kommentare genutzt wurde. Er erhielt ein Empfehlungsschreiben von Indira Gandhi, da er der Freund ihres Sohnes Rajiv war und das war sein Start in Bollywood. Seine erste Rolle war in dem Film „Zanjeer“, sein Co-Star war Jaya Bhaduri, die später seine Ehefrau werden sollte. Ab dem Zeitpunkt gab es keinen Halt mehr für den Star Amitabh Bachchan.

Er heiratete Jaya Bhaduri und aus der Ehe sind die Kinder Shweta und Abhishek. Die Tochter Shweta ist verheiratet hat zwei Kinder und lebt ein Leben ganz ohne Bollywood. Abishek, genannt auch Bachchan junior, hingegen ist verheiratet mit der Bollywood-Schauspielerin Karisma Kapoor. Zusammen haben die beiden eine kleine Tochter, die am 16. November 2011 geboren wurde und Aaradhya Bachchan heißt.

Nach einem „Ausflug“ in die Politik kehrte Amitabh Bachchan dann nach Bollywood zurück und drehte den erfolglosen Film „Mriyudaata“ im Jahr 1997, das war ein Comeback, das der schauspieler lieber vergessen wollte. Seine Karriere wurde durch den Film „Bade Miyan Chote Miyan“ im Jahr 1998 gerettet, so sie damaligen Medien. Es folgten 4 weitere Flops und seine Schulden wuchsen durch sein sinkendes Unternehmen ABCL. Zudem verlor er auch die politische Unterstützung, als die Kongress-Partei die Wahlen verlor. Die Kreditgebene Bank wurde verstaatlicht und er wurde verklagt auf die ausstehenden Kreditrückzahlungen.

Er wollte wieder auf die Beine kommen und präsentierte die indische Version von „Wer wird Millionär“, unter dem Namen „ Kaun Banega Crorepati?“. Es folgten Rollen in den Hits „Mohabbatein“ (2000), „Kabhi Khushi Kabhi Gham“ (2001), „Bagbhan“ (2003) und „Khakee“ (2004). Der „ältere“ Bachchan zeigt in diesen Filmen keine Anzeichen von Alterung, er besticht die Kritiker mit Würde und Erhabenheit.

Amitabh Bachchan, ist einer der meistbeschäftigten Schauspieler und Sänger in Bollywood, aber auch im indischen Fernsehen, wie man aus den vielen Werbespots entnehmen kann, die täglich ausgestrahlt werden. Ob bei Sahara One oder auf den englischen Kanälen, es gibt für den Schauspieler und Entertainer Amitabh Bachchan keine Grenzen. Ein Super-Star der einstmalig bekannt war als „Angry Young Man“ ist heute eine Erscheinung, die imponiert. Zudem ist er der erste Indische Schauspieler, der in Madam Tissues Wachsfiguren-Kabinett in Wachs ausgestellt wurde.