BCT-Touristik

Indien & Himalaya Königreiche

Indiens Weltkulturerbe & Weltnaturerbe erleben

Indiens Weltkulturerbe
Kirchen und Klöster von Goa

Kirchen und Klöster von Goa

Goa wurde im 15. Jahrhundert von den Herrschern des Sultanats Bijapur als Hafenstadt gegründet und wurde nach der Eroberung durch die Portugiesen die Hauptstadt von Portugiesisch-Indien. Die Kirchen und Klöster Goas bildeten nicht nur ein Zentrum der christlichen Missionierung Asiens, sondern übten auch großen Einfluss auf die Verbreitung von mannieristischer und barocker Kunst in Indien und Südostasien aus.

Im Jahr 1510 eroberte der portugiesische Entdecker Alfonso de Albuquerque Goa und machte es zur Hauptstadt von Portugiesisch-Indien, das bis 1961 bestand. 1542 machten die Jesuiten die Stadt zum Ausgangspunkt ihrer Missionierungstätigkeiten in Indien. Sie errichteten eine Vielzahl von Kirchen, die mit ihrer prachtvollen Ausstattung darauf abzielten, die Bevölkerung von der Überlegenheit des katholischen Glaubens zu überzeugen und sie so zum Konvertieren zu bewegen. Der Gründervater der Jesuitenmission, der heilige Francisco de Xavier, wurde schließlich zum Schutzheiligen Indiens. In der Blütezeit hatte Goa mehr als 200 000 Einwohner. Nach einigen Malaria- und Choleraepidemien wurde die Stadt aber im 18. Jahrhundert aufgegeben und dem Verfall preisgegeben

Von den ursprünglich mehr als 60 Kirchen Goas sind heute nur noch wenige erhalten. Sie bestechen alle durch beeindruckende weiße Fassaden und ein reich geschmücktes Inneres. Die größte Kirche ist die Sé Catedral, die mit ihren korinthischen Säulen und dem Tonnengewölbe ein herausragendes Beispiel für Renaissance-Architektur ist. In der Basilika Bom Jesus befindet sich das Grabmahl des heiligen Francisco de Xavier, das von dem florentinischen Bildhauer Giovanni Battista Foggini entworfen wurde. Bei der Kirche St. Cajetan handelt es sich um eine Kleinausgabe des Petersdoms in Rom.

Indiens Weltkulturerbe
Eine Übersicht der Weltkulturerbestätten in Indien

Karte des Weltkulturerbe in Indien

Indiens Weltnaturerbe
Nationalparks die zum Weltnaturerbe gehören

Karte des Weltnaturerbe in Indien
Die erotischen Tempel von Khajuraho Agra Fort Rote Fort in Delhi Taj Mahal in Agra Qutb-Komplex in Delhi Jantar Mantar in Jaipur Fatepur Sikri (bei Agra) Buddhistische Monumente von Sanchi Humayun-Mausoleum in Delhi Champaner-Pavagadh Ajanta Höhlen Ellora Höhlen Elephanta Höhlen – Hinduistische Höhlenheiligtümer Chhatrapati Shivaji Terminus in Mumbai Kirchen und Klöster von Goa Sonnentempel von Konarak Gruppe der Monumente in Hampi – die ehemalige Königsstadt Viyayanagar Große Tempel der Chola-Dynastie Mahabodhi-Tempel Gebirgseisenbahnen in Indien Felsreliefs und Tempel von Mahabalipuram Monumente in Pattadakal Bhimbetka Rajasthans Hügelfestungen Nanda Devi and Valley of Flowers Nationalparks Keoladeo Nationalpark Manas Wildlife Sanctuary Kaziranga Nationalpark Sundarbans Nationalpark Die Westghats