BCT-Touristik

Indien & Himalaya Königreiche

Indiens Weltkulturerbe & Weltnaturerbe erleben

Indiens Weltkulturerbe
Die erotischen Tempel von Khajuraho

Die erotischen Tempel von Khajuraho

Die die teils hinduistischen, teils jainistischen Tempel im nordindischen Khajuraho wurden während der Chandella-Dynastie in der Zeit zwischen 950 und 1050 n.Chr., vornehmlich von den Königen Yasovarman und  Dhanga, erbaut. Wegen ihrem perfekten Zusammenspiel von Architektur und Skulptur und der überwältigenden Menge an Skulpturen, die zu den größten Meisterwerken Indiens zählen, wurde die Anlage 1986 zum Weltkulturerbe ernannt.

Khajuraho war eine von mehreren Hauptstädten der Chandella-Herrscher, die zu Beginn des 10. Jahrhunderts die Macht in Nordindien übernommen hatten. Ursprünglich hatten diese 85 Tempel errichtet, von denen heute jedoch nur noch 22, verteilt auf eine Fläche von 6 km², zu sehen sind. Durch Berichte von arabischen Reisenden weiß man heute, dass noch im 13. Jahrhundert alle 85 vollständig erhalten waren.

Obwohl die Tempel zwei verschiedenen Religionen gewidmet waren, zeichnen sie sich durch eine einheitliche Struktur aus. Auf einem erhöhten Unterbau erhebt sich ein reichhaltig verzierter Bau, 'Jangha' genannt, getäfelt mit verschiedenen Namensregistern und handgefertigten Galerien. Gekrönt werden die Tempel von gebündelten Türmen mit krummlinigen Konturen, den 'Sikharas'. Jeder dieser Türme symbolisiert den kosmischen Berg Kailasha.

Die bedeutendste Tempelgruppe, die die Tempel von Varaha, Lakshmana, Matangeshwara, Kandariya, Mahadeva Chitragupta, Chopra Tank, Parvati, Vishwanatha und Nandi umfasst, befindet sich im Westen der Anlage. Doch sind die südlichen und östlichen Tempelgruppen, die die Tempel von Ghantai, Parshvanath, Adinath, Shantinath, Dulhadeo, Chaturbhuja umfassen, ebenfalls bemerkenswert.
Zu der Anlage gehört heute auch ein Museum für Archäologie.

Indiens Weltkulturerbe
Eine Übersicht der Weltkulturerbestätten in Indien

Karte des Weltkulturerbe in Indien

Indiens Weltnaturerbe
Nationalparks die zum Weltnaturerbe gehören

Karte des Weltnaturerbe in Indien
Die erotischen Tempel von Khajuraho Agra Fort Rote Fort in Delhi Taj Mahal in Agra Qutb-Komplex in Delhi Jantar Mantar in Jaipur Fatepur Sikri (bei Agra) Buddhistische Monumente von Sanchi Humayun-Mausoleum in Delhi Champaner-Pavagadh Ajanta Höhlen Ellora Höhlen Elephanta Höhlen – Hinduistische Höhlenheiligtümer Chhatrapati Shivaji Terminus in Mumbai Kirchen und Klöster von Goa Sonnentempel von Konarak Gruppe der Monumente in Hampi – die ehemalige Königsstadt Viyayanagar Große Tempel der Chola-Dynastie Mahabodhi-Tempel Gebirgseisenbahnen in Indien Felsreliefs und Tempel von Mahabalipuram Monumente in Pattadakal Bhimbetka Rajasthans Hügelfestungen Nanda Devi and Valley of Flowers Nationalparks Keoladeo Nationalpark Manas Wildlife Sanctuary Kaziranga Nationalpark Sundarbans Nationalpark Die Westghats