BCT-Touristik

Indien & Himalaya Königreiche

Indiens Weltkulturerbe & Weltnaturerbe erleben

Indiens Weltkulturerbe
Sundarbans Nationalpark

Sundarbans Nationalpark

Die Sundarbans sind die größten Mangrovenwälder der Erde. Der seit 1984 bestehende Nationalpark umfasst 1.330 qm des insgesamt 10 000 qm großen Gebietes, welches teilweise zu Indien und teilweise zu Bangladesh gehört.

Den Namen hat der Nationalpark dem endemischen Sundari-Baum zu verdanken, der nur in diesem Bereich wächst. Außerdem ist der Nationalpark eine der letzten Zufluchtsstätten für den vom Aussterben bedrohten Bengalischen Tiger und andere seltene Tier- und Pflanzenarten.

Die Sundarbans entstanden im tief gelegenen Mündungsgebiet dreier Flüsse, des Ganges, des Brahmaputra und des Meghna. Ungefähr die Hälfte des Gebietes ist Wasserfläche, die andere Hälfte ist Land. Aufgrund vieler kleiner Flüsse, die das Delta durchziehen, ist das Gebiet nur schwer zugänglich. Durch die wechselnden Gezeiten und saisonal unterschiedlichen Flusswasserstände sind die Sundarbans einem ständigen landschaftlichen Wandel unterzogen.

Neben dem Bengalischen Tiger, dessen Population hier indienweit am höchsten ist, leben hier Axishirsche,  Wildschweine, Rhesusaffen und viele andere Landsäugetiere. Auch viele Reptilien und Vögel, vor allem Wat- und Zugvögel sind hier heimisch. Besonders zu erwähnen ist eine Restpopulation der Goliathreiher, die sonst nur noch in Afrika anzutreffen sind. Ebenso wird das Delta von diversen Delfin-Spezies wie zum Beispiel dem Gangesdelfin, dem Iriwadidelfin und dem Indopazifischen Buckeldelfin sowie dem Indischen Schweinswal bewohnt.

1987 wurde der Nationalpark zum Weltkulturerbe erklärt, 2001 zum Biosphärenreservat. Auch in Bangladesh ist die Landschaft in großen Teilen als Wildlife Sanctuary geschützt.

Indiens Weltkulturerbe
Eine Übersicht der Weltkulturerbestätten in Indien

Karte des Weltkulturerbe in Indien

Indiens Weltnaturerbe
Nationalparks die zum Weltnaturerbe gehören

Karte des Weltnaturerbe in Indien
Die erotischen Tempel von Khajuraho Agra Fort Rote Fort in Delhi Taj Mahal in Agra Qutb-Komplex in Delhi Jantar Mantar in Jaipur Fatepur Sikri (bei Agra) Buddhistische Monumente von Sanchi Humayun-Mausoleum in Delhi Champaner-Pavagadh Ajanta Höhlen Ellora Höhlen Elephanta Höhlen – Hinduistische Höhlenheiligtümer Chhatrapati Shivaji Terminus in Mumbai Kirchen und Klöster von Goa Sonnentempel von Konarak Gruppe der Monumente in Hampi – die ehemalige Königsstadt Viyayanagar Große Tempel der Chola-Dynastie Mahabodhi-Tempel Gebirgseisenbahnen in Indien Felsreliefs und Tempel von Mahabalipuram Monumente in Pattadakal Bhimbetka Rajasthans Hügelfestungen Nanda Devi and Valley of Flowers Nationalparks Keoladeo Nationalpark Manas Wildlife Sanctuary Kaziranga Nationalpark Sundarbans Nationalpark Die Westghats