BCT-Touristik

Indien & Himalaya Königreiche

Indiens Weltkulturerbe & Weltnaturerbe erleben

Indiens Weltkulturerbe
Nanda Devi and Valley of Flowers Nationalparks

Nanda Devi and Valley of Flowers Nationalparks

Die Nationalparks Nanda-Devi und Valley of Flowers, (dt. Tal der Blumen), wurden im Jahr 1982 gegründet und im Jahr 1988 zum UNESCO-Weltkultur­erbe erkoren. Gelegen im Westhimalaja, bieten die Nationalparks den seltenen und vom Aussterben bedrohten Tierarten, sowie den einzigartigen Naturschönheiten im indischen Bundesstaat Uttaranchal die Sicherheit eines geschützten Lebensraums.

Der schneebedeckte Gipfel des Nanda Devi, was übersetzt Göttin der Freude bedeutet, krönt den höchsten Berg Indiens, der über den beiden National­parks aufragt. Sein Gipfel in über 7800 Metern Höhe ist seit der Gründung des Nationalparks für Bergsteiger geschlossen. Der Nanda-Devi-Nationalpark zeichnet sich durch eine schroffe Bergwelt aus; das Valley of Flowers durch sanfte Hügellandschaften. Bedrohte Tierarten wie asiatische Schwarzbären, Schneeleoparden, Braunbären und Blauschafe können in ihrem natürlichen Lebensraum beobachtet werden. Einige geschützte Alpenblumen und etliche andere alpine Pflanzenarten gedeihen nur noch in diesen Nationalparks und sind einmalige Fotomotive. Nicht nur die hinduistische Mythologie preist diese Pflanzen für ihre außergewöhnlichen Heilwirkungen. Das bezaubernde Tal der Blumen ist übersät mit einem farbenprächtigen und facettenreichen Blumenmeer, bestehend aus Hunderten von Pflanzensorten. Allein 300 Wildblumenarten schmücken dieses einzigartige Tal Indiens. Alle drei Wochen ändert das Tal seine Farbe, wenn neue Blumensorten erwachen. Man nimmt an, dass zwei britische Bergsteiger auf ihrer Rückkehr vom Mount Kamet im Jahre 1931 den Charme des Tals zum ersten Mal entdeckten. Und bis heute ziehen beide Nationalparks die Besucher in ihren Bann.

Indiens Weltkulturerbe
Eine Übersicht der Weltkulturerbestätten in Indien

Karte des Weltkulturerbe in Indien

Indiens Weltnaturerbe
Nationalparks die zum Weltnaturerbe gehören

Karte des Weltnaturerbe in Indien
Die erotischen Tempel von Khajuraho Agra Fort Rote Fort in Delhi Taj Mahal in Agra Qutb-Komplex in Delhi Jantar Mantar in Jaipur Fatepur Sikri (bei Agra) Buddhistische Monumente von Sanchi Humayun-Mausoleum in Delhi Champaner-Pavagadh Ajanta Höhlen Ellora Höhlen Elephanta Höhlen – Hinduistische Höhlenheiligtümer Chhatrapati Shivaji Terminus in Mumbai Kirchen und Klöster von Goa Sonnentempel von Konarak Gruppe der Monumente in Hampi – die ehemalige Königsstadt Viyayanagar Große Tempel der Chola-Dynastie Mahabodhi-Tempel Gebirgseisenbahnen in Indien Felsreliefs und Tempel von Mahabalipuram Monumente in Pattadakal Bhimbetka Rajasthans Hügelfestungen Nanda Devi and Valley of Flowers Nationalparks Keoladeo Nationalpark Manas Wildlife Sanctuary Kaziranga Nationalpark Sundarbans Nationalpark Die Westghats